Drucken

Ein Verkehrsleitkegel dient der Orientierung und der Absperrung. Der Bildhauer Jens Grundschock bringt ihn auf Überlebensgröße. Farblich gefasst in die Farben Schwarz und Weiß verliert der Gegenstand die Signalfunktion und scheint „eine eindeutige und einfache Antwort auf Fragen“ zu geben. Außerdem büßt das nach der Heimatstadt des Kegels liebevoll genannte „Lübecker Hütchen“ durch die Größe seine Flexibilität ein: Die fast zwei Meter hohe Holzskulptur verlangt nach einem festen Platz, ein Verrücken ist hier nicht mehr möglich.

Grundschock will sich, wie er schreibt, durch „Größe und Farbgebung mit den zeitlich begrenzten Einschnitten in unserem Leben“ auseinandersetzen: „In meiner Arbeit ist die zeitliche Begrenzung und Warnung durch das Gewicht, die Dimension und Ortsgebundenheit sowie fehlende Mobilität sinnbildhaft dargestellt.“

Künstler: Jens Grundschock
Entstehung: 2020
Material: Holz, farbig gefasst
Abmessung: ca. 190 cm hoch