Drucken

In Mörfelden ziehen Anna Schimkats roten Flüstertüten als Skulpturen im öffentlichen Raum die Blicke auf sich. Sie verweisen auf die Herstellung von Öffentlichkeit und die Verbreitung von Informationen von einem Ort aus. Als einfacher Klangverstärker erhöhen Flüstertüten die Reichweite bei der akustischen Nachrichtenverbreitung und werden auch heute noch elektronisch verstärkt bei Kundgebungen und Demonstrationen eingesetzt. Im Rahmen der “Intraregionale” 2021 in Völksen bei Hannover waren fünf Flüstertüten verteilt in den kleinen Gassen des Dorfes aufgestellt.

Künstlerin: Anna Schimkat
Entstehung: 2022
Material: Verzinktes Stahlblech lackiert, Alurohre
Abmessungen: 3 Flüstertüten 80 x 44 cm / 2 Flüstertüten 60 x 32 cm